Partituren
  Scores

Für die Instrumente Chordeograph 1 und 2 habe ich verschiedene graphische Notationen entwickelt um analoge Klangtransformationen, die durch keine traditionelle Notation zu fassen sind, kompositorisch greifbar zu machen. Diese Notation beschreibt nicht wie in traditioneller Notation musikalische Ereignisse auf der Basis eines statischen Tonsystems sondern bietet eine interaktive Navigation auf der Basis einer erweiterten Einsicht in die Bedingungen der Klangerzeugung.   

 

 

For the instruments Chordeograph 1 and 2 I have developed different notations for the symbolical and graphical projection of analogue sound transformations that cannot be captured by traditional notation. The starting point for developing these notations is not, as in traditional notation, a description of musical results based on a static tonal system, but enabling an interactive navigation on the basis of a deeper insight into the conditions of Chordeograph based sound creation.

 

Chordeograph C2aa

C2aa steht für „Chordeograph 2 augmented analysis“. Ziel der C2aa Entwicklung ist es Möglichkeiten einer interaktiven Echtzeit – Steuerung zu schaffen. Grundlage dafür ist eine erweiterte Einsicht in die Bedingungen der Klangerzeugung, in dem exakte Bedingungen d.h. die Position der Saitenbegrenzungspunkte bzw. die Resonanzfrequenzen in Echtzeit identifiziert werden. Diese Informationen werden zu einer interaktiven graphischen Partitur synthetisiert, welche erlaubt einen oder mehrere Spieler interaktiv zu führen.

 

 

 

C2aa stands for "Chordeograph 2 augmented analysis". Objective of the C2aa development is to create a digital connection for an interactive real - time control. The basis for this is a deeper analytical insight into the conditions of Chordeograph based sound creation, in which exact conditions, i.e. the position of chord-excitation resp. resonance frequencies can be identified in real time. On the basis of this data a score is derived allowing to guide one or more players interactively.