Chordeograph 2 under construction

Nach etwa 16 Monaten des Umbaus hat Chordeograph eine neue Steg- und Sattelkonstruktion so wie 37 neu berechnete Saiten. Das Ergebnis: Chordeograph ist nun auch ein Melodieinstrument.

 

In den folgenden 3 Videos entstehen die Klänge nur durch eine Bewegung auf den Saiten mit Plexiglas- und Holzleisten ohne elektronische Veränderung oder Verstärkung. Der Umfang der mikrotonalen Stimmung beträgt etwa 1,5 Oktaven. Bei verschiedenen Winkeln der Leiste werden die Grundtöne der Saitensegmente bis zum Einklang gestaucht. Durch eine Mischung von freischwingenden und gedämpften Saiten entstehen Halleffekte.

After 16 months of work Chordeograph has a new bridge, nut and 37 new calculated strings. The result: Chordeograph is now even a melody instrument.


 

In the following 3 videos sounds emerge just by movement with Plexiglas and Wood sliders on the strings without electronic manipulation or gain. The range of the microtonal tuning is about 1.5 octaves. By playing with different angles of the slider on the strings I compress the fundamentals of stringsegments until unison. A mixture of free vibrating and damped strings generates hall-effects.


Meine Mitarbeiter für den Umbau / my contributors for the reconstruction:

Bernd Bittmann – Instrumentenbauer/instrument maker Berlin

Peter Kelemen – Basssaitenmanufaktur/bass strings manufacture 

Oldenburg

Write a comment

Comments: 0